Cité Internationale Du Grand Morillon: Das Internationale Genf Von Morgen

Inmitten des Jardin des Nations wird auf der Parzelle an der Kreuzung zwischen der Route de Ferney und der Route des Morillons mit der Cité Internationale du Grand Morillon ein ganz neues Viertel entstehen. Es wird Folgendes umfassen:

  • ein Wohnheim für 700 Studierende des Institut des Hautes Etudes Internationales et du Développement (IHEID)
  • den Hauptsitz von Ärzte ohne Grenzen (MSF)
  • ein Gebäude der Fondation Terra & Casa mit 80 Wohnungen für internationale Akteure

2017 wurden diese drei Projekte jeweils im Rahmen eines internationalen Architekturwettbewerbs ausgeschrieben. Die Sieger dieser Wettbewerbe sind: der amerikanische Architekt Steven Holl für MSF, der japanische Architekt Kengo Kuma für das IHEID, und das Walliser Architekturbüro Bonnard et Woeffray für Terra & Casa.

Die Bauherren haben sich zusammengetan, um gemeinsam eine harmonische und für die Öffentlichkeit zugängliche Umgebung zu gestalten.

Neues Wohnheim des IHEID

  • Kosten des Projekts: CHF 100 Millionen
  • Realisierung des Projekts: 2019-2020

Neuer Hauptsitz von MSF

  • Kosten des Projekts: CHF 43 Millionen
  • Realisierung des Projekts: 2019-2021

Neues Gebäude der Fondation Terra & Casa

  • Kosten des Projekts: CHF 35 Millionen
  • Realisierung des Projekts: 2019-2021
     

 

Page navigator